Freitag, 2. Dezember 2016

Design Team Beitrag PrinzessinN: Taufdekoration



Hallo zusammen

Heute zeige ich euch einen Teil der Taufdekoration, welche ich für die Taufe unseres Sohnes im Oktober gemacht habe. Es sind kleine, süsse Milchkartons.

Mir gefiel der gedeckte Tisch wahnsinnig gut. Ich habe mich für schlichte Eleganz entschieden. Weniger ist mehr.


In Italien ist es üblich, dass man den Gästen so genannte "Bomboniere" mitgibt. Ich mag jedoch das kitschige Zeugs nicht und möchte auch nicht, dass sich jemand gezwungen fühlt, etwas aufzustellen, was einem gar nicht zusagt.

Diese Milchkartons sind für mich deshalb perfekt. Sie sind auch sehr schnell gemacht und man benötigt gar nicht viel Material. Die Anleitung habe ich HIER gefunden.

Als Basis meiner Schächtelchen habe ich Cardstock Bazzill white genommen. Mit meiner Cuttlebug habe ich ein kleines Sternen-Fenster gestanzt. Das gefällt mir super gut. So kann man ein bisschen den Inhalt der Box erspähen.

In der Box befinden sich fünf Zuckermandeln. Diese habe ich in ein wenig Tüll gewickelt und mit einem Seidenband (einmal in weiss, einmal in hellblau) zusammengebunden.




Meine Böxli waren gleichzeitig die Namenstäfelchen damit jeder wusste, wo er sitzen darf. Die Namen der Gäste habe ich ganz einfach auf transparentem Papier ausgedruckt und vor Hand zugeschnitten. Das Ganze wird mit einer kleinen, süssen Wäscheklammer zusammengehalten.


Da mir das Ganze ein wenig zu nackig war, habe ich noch eine Schleife auf die Klammern geklebt. Die Schleifen habe ich anhand einer Anleitung gemacht. Ihr braucht nur eine Gabel dazu. Schaut es euch HIER an.


Die Schleifen wurden mehr oder weniger gleich schön. Das finde ich super. Es geht auch ganz schnell, wenn man es ein paar Mal gemacht hat.



Das war es wieder von mir. Ich hoffe, dass euch mein Beitrag gefallen hat. Solche Milchkartons machen sich bestimmt auch auf dem Weihnachtstisch gut.

Materialliste:

Cardstock white

Samstag, 26. November 2016

Ich weiss jetzt wo der Samichlous wohnt!

Diese Woche stand völlig unerwartet plötztlich ein Paket vor der Türe das die Post geliefert hatte. Nach dem ersten Ärger, (weshalb die Post ein Paket unbeaufsichtigt direkt an die Hauptstrasse einfach so hinlegt?), überwog dann aber doch die Neugier. Ich erwartete ja nichts!

Also machte ich es gleich auf. Und ich fand als Erstes eine süsse Karte mit einer aufgerollter Schnur darin und folgender Anleitung.


Natürlich habe ich dann sofort wieder die Schachtel angeschaut, wo wurde das Paket aufgegeben? Gabs irgendwo sonst einen Hinweis?  Aber nichts!

Also habe ich den weiteren Inhalt der Schachtel inspiziert. Meine Augen wurden immer grösser und grösser, da kamen wirklich ein Päckli nach dem anderem raus. 25 Stück! Allesamt ganz herzig und liebevoll verpackt!

Die Anleitung habe ich auch sofort umgesetzt.

Hier die Fotos: 


Die Karte habe ich ebenfalls mit aufgehängt.







Und während dem Aufhängen rotierten die Gedanken. Wer konnte das gewesen sein? Diese oder doch jemand anderes. War mein erster Gedanke der richtige? Oder täuschte ich mich?

Jedenfalls nach verschiedenen kleinen Hinweisen kam ich dann doch zum Schluss: Ich weiss jetzt wer der Samichlous ist und sogar wo er wohnt!

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich eine Riesenfreude daran habe und jeden Tag glücklich ein paar Mal an meinem Adventskalender vorbei laufe.

Allerliebste witchy, ich lass dem Samichlous von Herzen danken! ;-)

Am Donnerstag, am make and take wurde ich nochmals überrascht und erhiert von Erna auch noch einen Adventskalender to go:


Ist er nicht auch süss? Auch dir liebe Erna: Vielen lieben Dank für diesen herzigen Kalender.

Ich liebe die Weihnachtszeit! Ihr auch?

Morgen wünsche ich allen einen wunderschönen Beginn in die Adventszeit!

Häbet e schöni Wuche!

Freitag, 18. November 2016

nächstes make n`take im Atelier am 24. November 2016

Am Oktobertreffen haben wir uns im Schattenstempeln in Verbindung mit embossen versucht.
Dabei sind diese wunderschöne Karten entstanden.





Die Frauen hatten es alle voll im Griff, oder?

Und schon bald findet das nächste und wohl auch letzte make and take in diesem Jahr statt. Wir besprechen dann am Treffen ob die Frauen im Dezember noch Zeit finden für ein make and take:


Hier die notwendigen Eckdaten fürs 10. Treffen:
Am Donnerstag, 24. November 2016 / 14.30 Uhr (bitte diesmal alle um 14.30 Uhr erscheinen und nicht wie üblich gestaffelt)
Das Make and Take ist immer kostenlos!

Damit ich vorplanen kann und weiss wie viel Material ich vorbereiten muss, bin ich dankbar um eine kurze Anmeldung per Mail, Telefon, SMS, Whats up usw. Bitte bis spätestens Mittwoch Mittag!!

Was ein make 'n take ist, könnt ihr hier nachlesen:  Make and take
Ort: bei mir im Atelier / siehe Shop
Mitnehmen:  gute Laune habt ihr sowieso und (falls möglich um so die Wartezeiten zu verkürzen), Leim, Stanzer und / oder Stanzformen mit KLEINEN weihnachtlichen oder winterlichen Motiven.

Anmeldungsmöglichkeiten findet ihr ebenfalls unter obenerwähntem Link

Der Laden ist in der Zeit ebenfalls geöffnet (nur für die Teilnehmerinnen).

Ich freu mich auf ein zahlreiches Erscheinen!

Häbet e schöne Tag

Freitag, 11. November 2016

Vorschau: monatliches Kit November

Traditionell gibs im November das Weihnachtskit.
Dazu gibts die schönen Motivpapiere von der Sugar Plum Kollektion von My Minds Eye.


Dazu gibt es die vier Bögen Cardstock (Tonkarton) von Bazzill. Das plus Kit enhält wie immer acht Bögen, je 2 pro Farbe.


 Und nun kommen wir doch noch zu den Verzierungen, also den Embellies nur fürs Mini-Kit:


Eine Karte mit Couvert, 1 Flasche stickles, 1 Bogen Strass-Steine und ein Bogen Schneeflocken-Kleber

Für alle Maxi und Maxi plus Abonnentinnen gibt es folgende Embellies und Stempel:


 Ein Schneeflocken-Hintergrund Stempel von Hero Arts:


Eine Dose Schneeflocken Embossingpulver. Alle die keinen Embossingföhn habe können das Pulver auch über dem Herd oder im Backofen schmelzen.


 Brads (also Deko-Klammern), eine Karte inkl. Couvert (sieht man beim Gesamtüberblick), Schneeflocken Sticker und ein Adventskalenderset.


Der Tipp/Wunsch zum Motivpapier kam übrigens von einer Abonnentin!  Und wie ihr wisst dürf ihr euch immer alle aktiv bei der Zusammenstellung des Kits beteiligen. Leider wird das viel zu wenig genutzt!

Wie immer ist das Kit ab dem 15. erhältlich für alle Abonnentinnen - also ab Dienstag. Natürlich kann man jederzeit ein Abo neu abschliessen und ist so ab dem nächsten Monat auch dabei. Und wie immer sind in den letzten Wochen wieder viel Artikel eingetroffen - alles findet ihr im Shop.


Auch gestern kam eine riesige Lieferung an, die ich wohl heute bis morgen freischalten werde.


Häbet e schöni Wuche!




Freitag, 4. November 2016

Design Team Beitrag von bonetti: Adventskalender-Karte

Hallo zusammen!

Weihnachten steht vor der Türe und wie jedes Jahr machte ich mir Gedanken, mal etwas anderes zu machen als im Vorjahr.

Ich habe mich entschieden, mit der Rubbelfolie (Scratch-off Sticker Sheets) von Silhouette in eine Rubbel- Adventskalender-Karte zu gestalten.

Es gibt die Rubbel-Folie neu auch weiss, doch im Moment ist sie nicht lieferbar. Mit der „normalen“ silbernen Rubbelfolie klappt es natürlich auch tip top :-)
 
 
Meine Grundlage war eine handelsübliche Klappkarte A5. Mit meiner Cameo schnitt ich eine auf die Grösse der Karte angepasste Vorlage, so dass 24 Kreise darauf passten. In der Mitte blieb ein Streifen frei, damit noch Platz für Deko blieb. Diese Vorlage schnitt ich 1x aus Kopierpapier (=Schablone) und 1x aus gemustertem Papier (= Cover).

Mit der Cameo habe ich 24 Kreise in der gleichen Grösse aus der Folie ausgeschnitten. Auf einen Bogen passten bei mir 3x24 Kreise. Die Rubbel-Kreise wurden mit StazOn schwarz bestempelt (Achtung: die Folie ist "rutschig"). So sah das dann mit einem anderen Papier aus:
 
Vor lauter Werkeln vergass ich beim nächsten Schritt ein Bild zu machen, aber ihr versteht das auch so:
Ein Stück CS weiss dient als Grund für die Bildchen hinter der Folie. Schablone auf das CS legen und in jedes Loch ein Bildchen stempeln und colorieren. Das kann dann etwa so aussehen:
 
 
Danach klebte ich das Cover auf das weisse CS und klebt die Rubbel-Kreise mit Hilfe der Pinzette in die Löcher.
 
 
Obwohl die Kreise die gleiche Grösse hatten, passten sie nicht ganz genau in die Löcher rein. Ich habe vermutlich die komplizierteste Variante gemacht und im Nachhinein gehts auch einfacher :-)
Heute würde ich die Bildchen stempeln+colorien und danach einen Streifen der Rubbelfolie über die Bildchen kleben. Darüber das Cover mit den Löchern kleben. Danach die Schablone zum Schutz auflegen und die Zahlen aufstempeln. *hihi* Versuch macht kluch - oder so :-)


 
So, jetzt aber Deko: ein Stück Geschenkband , ein Stern aus Glitzerfolie (mit Cameo geschnitten) und 3D-Foam aufgeklebt und das Wort "Sternenzauber" ist aus Glitzerfolie und BigShot gestanzt und mit dem Xyron "beleimt" und aufgeklebt. Statt "Sternenzauber" gibts auch das Wort "Adventskalender" als Stanze - cool, oder?! Mir war wichtig, dass die Karte im Umschlag versendet werden kann und nicht zu dick wird.
 
 
Wer keinen Plotter hat: Ihr könnt natürlich auch von Hand Figuren/Quadrate usw. ausschneiden. Mit meinem Handstanzer hab ich es versucht, aber die Folie war zu zäh für meinen Stanzer, so dass ich gar nicht durchstanzen konnte und die Ränder total "verchaflet", also ausgefranst, ausgesehen haben. Mit der BigShot ging es auch sehr gut. Da einfach sehr gut aufpassen, dass ihr die Oberfläche der Folie nicht mit den Platten zerkratzt.

Ich freue mich jetzt schon die Karten zu versenden und bin gespannt, ob jemand auch so eine Rubbel-Adventskalender-Karte werkelt :-)

Habt ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
Marlene


Materialliste:
Schneidemaschine
Leim
Stempelreiniger
Stempel von diversen Stempelplatten
Diverses Material zum Verzieren gibts *hier*
Glitzerfolie aus meinem Bestand, aber *hier* gibts andere sehr schöne glitzernde und schimmernde Papiere

Samstag, 22. Oktober 2016

nächstes make n`take im Atelier am 27. Oktober 2016

Am September-Treffen haben wir die Schwierigkeitsstufe etwas erhöht und etwas kniffligere Pop-Up Karten gemacht. Da die Zeit für eine fertige Karte nicht reichte, haben alle fleissig Notizen geschrieben und gleichzeitig eine Prototyp Karte gefertigt.

Deshalb gabs am Schluss auch keine Fotos zu machen. Meiner Bitte mir doch von zu Hause aus Fotos für den Blog zu senden, sind zwei Teilnehmerinnen gefolgt und diese zeige ich euch jetzt sehr gerne hier.

Danke Bernadette für deine tolle und witzige Karte:


Was man auf den Fotos leider nicht sieht: Während dem öffnen der Karte dreht sich das Motiv bis es dann schlussendlich eben auch "aufpopt". Witchy hat versucht die Bewegungen zu fotografieren.

Karte flach und geschlossen:

 Während dem öffnen dreht sich der mittlere Teil um die eigene Achse:


Bis er dann eben "aufsteht":





Danke auch dir witchy, für die Fotos um die Bewegung einzufangen und natürlich auch für die süsse, knuffige Karte. Lustiger Zufall dass gleich beide einen Bären als Motiv gewählt haben.

Somit ist auch klar das nun schon bald das nächste make and take ansteht:


Hier die notwendigen Eckdaten fürs 10. Treffen:
Am Donnerstag, 27. September 2016 / 14.30 Uhr
Das Make and Take ist immer kostenlos!

Damit ich vorplanen kann und weiss wie viel Material ich vorbereiten muss, bin ich dankbar um eine kurze Anmeldung per Mail, Telefon, SMS, Whats up usw. Bitte bis spätestens Mittwoch Mittag!!

Was ein make 'n take ist, könnt ihr hier nachlesen:  Make and take
Ort: bei mir im Atelier / siehe Shop
Mitnehmen:  gute Laune habt ihr sowieso und (falls möglich), ein Acrylstempel (Blume, Gräser oder auch ein weihnachtliches Motiv) mit Acrylblock, Stempelkissen Farbe egal (ich nehme meistens dazu grau oder helles braun, kann aber wie gesagt auch eine ganz andere Farbe sein), Stempel Reinigungsmöglichkeit, Versamark, weisses Embossingpulver.

Anmeldungsmöglichkeiten findet ihr ebenfalls unter obenerwähntem Link

Der Laden ist in der Zeit ebenfalls geöffnet (nur für die Teilnehmerinnen).

Ich freu mich auf ein zahlreiches Erscheinen!

Häbet e schöne Tag



Freitag, 14. Oktober 2016

Vorschau: monatliches Kit Oktober

Hallo ihr lieben Scrapper- und Stempleinnen

gestern morgen habe ich das monatliche Kit parat gemacht. Ich bin enorm gespannt wie es euch gefällt, denn das Motivpapier ist diesen Monat, sagen wir mal, sehr speziell. Wie heisst es so schön? Öfter mal was anderes!

Das Designpapier stammt in Oktoberkit von Pinkfresh Studio aus der Kollektion Indigo Hills. Jede Abonnentin kriegt 4 Bögen assortiert davon.

Falls jemand Schwierigkeiten hat mit dem Papier was anzufangen, auf dem Blog von Pinkfresh Studio gibts ganz viele tolle Ideen.

Hier also mal zuerst das Kit:


Dazu gibt es die vier Bögen Cardstock (Tonkarton) von Bazzill. Das plus Kit enhält wie immer acht Bögen, je 2 pro Farbe. Ich weiss nicht wieso, aber irgendwie wollten diesmal die Farben nicht so richtig fotografiert werden. Die hatten wohl schlechte Laune. *lach*  Ich habe x Fotos mit verschiedensten Lichtverhälnissen geschossen und nichts war zufrieden stellend. Ich kann euch jedoch versichern, dass das Cardstock wirklich zum Motivpapier passt!



Einen weiteren Schock hatte ich als ich das blaue Cardstock ausgepackt habe. Die gesamte Packung hatte in einer Ecke verschiedenste Knicke. Die stammen unmöglich vom Versand, den die Packung war schön flach zwischen allen anderen bestellten Papieren. Das muss also wohl bei der Produktion passiert sein. Nun, Zeit was anders zu bestellen hatte ich keine mehr und da die ganze Packung, sprich alle Bögen genau so aussehen, blieb mir leider nichts anderes übrig als es euch so zu senden. Ich habe euch als Trösterli ein goldiges Doilie dazu gelegt (siehe nächstes Bild). Ihr könnt mit dem warmen Bügeleisen, versuchen den Bogen zu glätten. Manchmal geht das ganz gut. Tut mir leid, fürs zerknautschte Papier.


 Und nun kommen wir doch noch zu den Verzierungen, also den Embellies:
Die Embellies sind alle ebenfalls von Pinkfresh Studio: 1 ganze Rolle Washi Tape, ein paar Holzclips (also wie Büroklammern zu verwenden), ein Bogen Puffy Stickers und das erwähnte Trösterli, das goldene Doilie.


 Dazu noch ein Bogen Alphabetstickers. Ja ich weiss, auf dem Foto nicht ersichtlich, aber es handelt sich wirklich um ein Alphabet. Die Buchstaben sind in der gesprenkelten Fläche ausgestanzt und fertig zum Gebrauch.


Und für alle Maxi und Maxi plus Abonnentinnen gibts noch die Stempelplatte, ebenfalls von Pinkfresh Studios und der Kollektion Indigo Hills.


So, nun hoffe ich doch ihr seid nicht zu geschockt vom Motivpapier und lasst euch zu wunderschönen Werken inspirieren. Geniesst das Kit!

Ich wende mich nun den letzten Handgriffen bei der Organisation des Scrapweekends zu. Habt ihr spontan Lust auch noch zu kommen? Es hat noch einen einzigen Platz frei. Infos könnt ihr hier nachlesen. Hier klicken und weiterlesen. Falls du dich also noch anmelden willst, Telefon oder Mail genügt. Ich würde mich freuen!

Wie immer ist das Kit ab dem 15. erhältlich für alle Abonnentinnen - also ab Samstag. Natürlich kann man jederzeit ein Abo neu abschliessen und ist so ab dem nächsten Monat auch dabei. Und wie immer sind in den letzten Wochen wieder viel Artikel eingetroffen - alles findet ihr im Shop.

Übringens, wer mit der Bestellung doch noch lieber warten will: heute oder leider wohl eher am Montag kriege ich einen riesige Lieferung von Karten-Kunst. Viele tolle Stempel und Stanzformen auf deutsch. Geduld haben lohnt sich.

Kreativi Grüess